18.11.15

Elektronischer Paketkasten ist offen für alle Paket- und Lieferdienste

Den ersten für alle Lieferdienste offenen Paketkasten lässt ParcelLock, Gemeinschaftsunternehmen von DPD, GLS und Hermes, von Burg-Wächter entwickeln. Das Konsortium nutzt das Know-how des Sicherheitsspezialisten in Sachen elektronische Schließsysteme und Briefkästen. Die eBoxx mit ParcelLock-System öffnet sich für alle Dienstleister – Paketdienste können auch nacheinander Sendungen ablegen, jeder erhält für die Dauer seines Zugriffs einen Zugangscode. Besteller verpassen keine Lieferung mehr. Der neuartige Paketkasten soll im Sommer 2016 auf den Markt kommen – mit Schlüssel und App. Auch Kurier- und Lieferdienste von Apotheken, Supermärkten, Bioläden usw. können die eBoxx nutzen.

Besitzer öffnen ihre die Vorrichtung per Schlüssel oder Handy mit passender App. Online freigeschaltete Zusteller erhalten für jede Aktion einen automatisch generierten einmaligen Zugangscode, ähnlich der TAN beim Online-Banking. Der gilt nur für die Dauer des Öffnungsprozesses. Das Schließsystem ist sehr sicher: Jeder Zugriff ist im Protokoll vom Eigentümer nachvollziehbar. Freigeschaltete Paketdienste legen Pakete ab und nehmen auch Retouren mit.

Advancis PSIM+ Software Lösungen

Integrierte Ausweise für Zutritt und Datenzugriff von HID Global

Wirtschaftskriminalität Stephan Brannys der Film

Umfrage: ist mehr Videoüberwachung sinnvoll?