Der Verlag ProSecurity Publishing

  • Fachzeitschriften

Vorteile für Leser

Profitieren Sie vom Fachwissen der Fachleute!

Lesen Sie SECURITYinsight, wenn Sie der Sicherheits-Verantwortliche im Unternehmen, einer Behörde oder einer anderen Organisation sind.

Lesen Sie „SicherheitsPraxis“, wenn Sie Facherrichter, -planer oder Gutachter sind oder als Systemhaus oder Distributor Sicherheitstechnik projektieren und vertreiben.

Vorteile für Inserenten

Sprechen Sie Ihre Zielgruppe ohne Streuverlust an!

 

Zeitschriftenprofile

SECURITYinsight - Zeitschrift für Sicherheits-Entscheider

Header PS SI 01Kompetenz durch Fachwissen
Sicherheits-Entscheider in Industrie, Wirtschaft und Behörden haben eine äußerst verantwortungsvolle Aufgabe. Von der Richtigkeit ihrer Entscheidungen und ihres Handelns hängt es ab, ob der Organisation/dem Unternehmen und den Mitarbeitern Schaden ntsteht. Daher ist von Sicherheits-Entscheidern neben Erfahrung und Entscheidungsstärke auch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Kompetenz durch Fachwissen zu erwarten.
 
Auf dem Laufenden bleiben
Der Sicherheitsmarkt wird vielfältiger und leistungsfähiger. Mit den technischen Möglichkeiten steigen die Anforderungen der Sicherheits-Entscheider ebenso wie die Zahl der Lösungsanbieter und -konzepte. So wird es immer schwieriger, nicht nur hinsichtlich neuer Produkte und Dienstleistungen auf dem Laufenden zu bleiben, sondern auch einen tieferen Einblick in die Materie zu gewinnen, um die richtige, individuelle Sicherheitsentscheidung treffen zu können.
 
Die Zeitschrift
SECURITY insight ist die Fachzeitschrift für Unternehmenssicherheit. Die Zeitschrift zeigt Lösungen aus der Praxis für die Praxis, erklärt die komplexen Zusammenhänge und schafft mit Hintergrundberichten aus Forschung, Fortbildung und Management Perspektiven für die tägliche Sicherheitsarbeit. Sie orientiert sich am Informationsbedürfnis der Sicherheits-Entscheider.
 
Zielgruppen
SECURITY insight richtet sich an Sicherheits-Entscheider in Industrie, Wirtschaft, Verbänden, Organisationen und Behörden. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt auf jenen Branchen und Segmenten, die wegen ihrer Geschäftsfelder, Tätigkeiten und Organisation für Sicherheitsbelange besonders sensibilisiert sind und deshalb auch hohe Investitionsbereitschaft zeigen. Hinzu kommen große Systemhäuser, kommunale Entscheidungsträger sowie Entscheider in den Sicherheitsbehörden und der Politik.

Probeabo bestellen

 

 

"SicherheitsPraxis" führt durch die Sicherheitspraxis

Header PS SP 01Die Zeiten und Technologien ändern sich…
Planer und Errichter von Sicherheitstechnik müssen technisch stets auf der Höhe der Zeit sein. Die Schnelligkeit, mit der sich Geräte, Systeme und Technologien weiterentwickeln, birgt jedoch die Gefahr, nicht Schritt halten zu können, wenn man sich nicht fortbildet. Ein Baustein auf diesem Weg ist das Sammeln und Verarbeiten von Fachwissen – eine aufwändige Beschäftigung, denn die sehr spezifischen Fachinformationen für dieses Nischenhandwerk finden sich weitgehend verstreut und eher beiläufig in Medien der  Elektrotechnik und Elektronikindustrie sowie in der Fachliteratur für Handwerker.

…ebenso wie die Kundenwünsche…
Die Kunden von Sicherheitsplanern und -errichtern sind vielfach davon überzeugt, ohne fundierte und fachlich qualifizierte Beratung selbst entscheiden zu können, mit welchen Mitteln ihr selbst definiertes Sicherheitsbedürfnis zu befriedigen sei. Der kompetente Planer und Errichter ist ihnen aber immer einen Schritt voraus.
 
…und die Vorschriften
Tausende von Gesetzen, Normen und Vorschriften haben Errichter und Planer in Sachen Sicherheitstechnik und -installation zu beachten. Hinzu kommen jene Vorschriften, die die Kunden einzuhalten haben und die die Fachleute in die Praxis umsetzen müssen – und das ohne juristische Vorbildung.
 
„SicherheitsPraxis“ führt durch die Sicherheitspraxis
Die Fachzeitschrift „SicherheitsPraxis“ unterstützt Fachplaner und Errichter von Sicherheitstechnik sowie Mitarbeiter von Systemhäusern, indem sie fachlich fundiertes Wissen vermittelt, aktuelle Geräte, Systeme, Technologien gezielt vorstellt, die Sicht auf ganzheitliche Systeme und ihre Verbindungen zu anderen Gewerken schärft und Wege zur Umsetzung in die Praxis aufzeigt. Dabei befasst sich „SicherheitsPraxis“ mit den Besonderheiten der einzelnen Systeme und Techniken, mit möglichen Fehlerquellen und Störeinflüssen, mit Planungs- und Projektierungsmaßnahmen usw. Weitere Themenfelder sind die rechtlichen Bedingungen, der Umgang mit Kunden, Marketing- und Steuerfragen, die Bedeutung von Gesetzen, Normen und Regelwerken sowie die Zusammenarbeit mit beteiligten Institutionen wie Polizei, Feuerwehren und Versicherern. Die Wissensvermittlung durch „SicherheitsPraxis“ schließt einen Teil der Lücke, die dem Fachpersonal zwangsläufig entsteht, weil die Zeit und das Budget für Weiterbildungsmaßnahmen häufig zu knapp sind oder gar fehlen. Das macht die Zeitschrift zu einem Nachschlagewerk für die tägliche Praxis.

Probeabo bestellen