12.12.2017 Recht & Richtlinien, Steuern & Finanzen

Der Schwellenwert für GWG wird für ab dem 1. Januar 2018 angeschaffte bzw. hergestellte Wirtschaftsgüter von derzeit 410 Euro auf 800 Euro angehoben. Die Ausgaben können damit sofort und in voller Höhe als Betriebsausgaben abgesetzt werden. Voraussetzung ist, dass es sich um ein abnutzbares bewegliches Wirtschaftsgut handelt, dass selbständig nutzungsfähig ist. Bedingung ist lediglich, dass diese GWG in einem Anlagenverzeichnis geführt werden.

TAGS: Finanztipps, Abschreibungen, HOS Steuerberatungsgesellschaft