18.09.2018 Allgemeines, Interviews, Mechanische Zutrittskontrolle

Seit zweieinhalb Jahren bekämpft die „Soko Castle“ in Hamburg sehr erfolgreich Einbruchsdelikte. So ist die Zahl bei den Wohnungseinbrüchen um fast 36 Prozent von 9.006 Einbruchsdelikten 2015 auf 5.769 im Jahr 2017 erheblich gesunken. Im April wandelte die Hamburger Polizei nun die Soko Castle in eine Dienststelle im Landeskriminalamt (LKA) um. Erklärtes Ziel ist es, die Einbruchszahlen 2018 zu halbieren. Die Sicherheitspraxis sprach mit Ulf Wundrack, stellvertretender Polizeipressesprecher der Polizei Hamburg darüber, wie dies gelingen konnte, wie sich Einbruchsdelikte unterscheiden und was Facherrichter und Betreiber tun können, um Einbrüchen vorzubeugen.

TAGS: mec hanischer Schutz, Ulf Wundrack, Einbruchdelikte