Header PS Unternehmen 01

Ziel von anarchistischen Brandstiftern

  • Unternehmensnachrichten

Ende Februar wurden in Berlin sechs Fahrzeuge des Sicherheitsdienstleisters Securitas durch einen Brandanschlag zerstört. Die Firmenautos waren vor der Veranstaltungsstätte Tempodrom nahe des Anhalter Bahnhofs abgestellt.

Securitas
Foto: Polizei Berlin

Wenige Tage später tauchte auf der Internet-Plattform „linksunten.indymedia.org“ ein Bekennerschreiben der „Verschwörung rachsüchtiger Brandstifter_innen“ auf. Mit kruden Phrasen wird die Straftat begründet. „Angriff auf Securitas im Kontext der globalen anarchistischen Stadtguerilla“, heißt es dort.

Bernd Weiler, Leiter Unternehmenskommunikation von Securitas, bestätigte gegenüber ProSecurity den Anschlag und betonte, dass glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen sind. Den Gesamtschaden bezifferte er auf etwa 80.000 bis 100.000 Euro. Wie Weiler außerdem bestätigte, habe der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

In dem Bekennerschreiben stellten die Brandstifter einen Bezug zur Sicherung einer Flüchtlingsunterkunft her: „Securitas bewacht in Berlin seit zwei Jahren den Zugang zur besetzten Schule in der Ohlauer Straße in Kreuzberg und zwingt damit die wenigen dort verbliebenen Geflüchteten zu einem Knast-ähnlichen Leben.“

Die Verschwörungszündler rufen am Ende ihres Bekennerschreibens „die weltweiten Zellen und Individuen der anarchistischen Aktion auf, die Vorschläge aus dem deutschsprachigen Raum zu unterstützen, den G20-Gipfel dazu zu nutzen, die gemeinsame Praxis zu stärken.“

Es ist das erste Mal, dass sich die Gruppe – sofern es überhaupt eine ist ­– zu einer Tat bekannt hat.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.securitas.de

Lesen Sie auch

James J. Cannon wird President und CEO

24-05-2017 Personalien

FLIR Systems, Inc. gab heute bekannt, dass James J. ("Jim") Cannon mit Wirkung zum 19. Juni 2017 zum Präsidenten und Chief Ex...

Zum Artikel

Securitas COO Müller zum Vize-Präsidenten gewählt

22-05-2017 Personalien

Auf der Jahresmitgliederversammlung des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft (BDSW) ist Jens Müller, COO von Securitas De...

Zum Artikel

Till von der Osten betreut DACH-Region

18-04-2017 Personalien

Hanwha Techwin Europe ernennt Till von der Osten zum B2C Business Development Manager D-A-CH für den Geschäftsbereich Home-Se...

Zum Artikel