Die Alarmanlage für Firmen, Wohnhäuser und Schulen

20.12.2018 Allgemeines

JABLOTRON 100+Bildquelle: EPS Vertriebs GmbH

Jablotron, die ihre Sicherheitssysteme in 73 Länder weltweit exportiert, reagierte mit der Entwicklung von JABLOTRON 100+ auf die aktuellen Bedürfnisse des Markts. „Wir stellten bei unseren Kunden die Nachfrage nach einem Alarmsystem fest, dass die Vernetzung mehrerer Detektoren und die Bedienung einer größeren Anzahl programmierbarer Ausgänge ermöglicht. Auch hier haben wir die besten Features unserer Systeme beibehalten, wie z. B. die Art der Bedienung für eine maximale Nutzerfreundlichkeit. Das System ist kompatibel mit unserer MyJABLOTRON App, welche die Bedienung und die Kontrolle des Objekts von jedem beliebigen Ort aus ermöglicht. Allerdings gibt es nun weitere Möglichkeiten der Installation und der Nutzung des Systems“, erklärt Michal Ježek, Head of Product Management.

Damit die JABLOTRON 100+ all diese Anforderungen erfüllen kann, entwickelten wir zwei völlig neue Zentralen, die eine Nutzung für bis zu 600 Benutzer ermöglichen. Dadurch eignet sich das System beispielsweise auch für Firmen oder Schulen, wo jedem Schüler oder Studierenden sein persönlicher Zugang über einen Chip zur Verfügung gestellt werden kann. „Die heutige Zeit geht mit einem erhöhten Sicherheitsbedarf für Gebäude einher, in denen sich eine größere Anzahl an Personen aufhält. Gleichzeitig muss jedoch der Komfort der Mitarbeiter oder Schüler berücksichtigt werden. Nicht zuletzt ist es wichtig, dass jede Person dort Zugang erhält, wo sie ihn benötigt. All diese Anforderungen werden erfüllt“, sagt Michal Ježek.

Außerdem wird auch der Anschluss von bis zu 230 Peripheriegeräten, davon 120 drahtlose ermöglicht. „Stellen Sie sich beispielsweise ein Mehrfamilienhaus mit 15 Wohneinheiten vor. Für eine maximale Sicherheit eignet sich hier die Installation von 14 Peripheriegeräten pro Einheit. Diese bieten einen Schutz nicht nur vor Einbruch, sondern gleichzeitig auch vor Wasserschäden, Feuer oder Kohlenmonoxid, ebenso auch mit Automatisierung. All dies mit nur einer Zentrale“, erläutert Michal Ježek.

Das System bietet ebenfalls eine breite Automatisierungsmöglichkeit in Form von 128 programmierbaren Ausgängen, die in Kombination mit 64 Kalenderaktionen die Möglichkeit der Gebäudeautomatisierung auf ein neues Niveau bringen. „Der heutige Trend in modernen Firmen ist eine komfortable und gesunde Umgebung mit Betonung auf einem wirtschaftlichen Betrieb. Unser System ermöglicht genau das. Die JABLOTRON 100+ ist zum Beispiel in der Lage, die Belüftung auf Grundlage der Anwesenheit von Personen zu steuern oder ganze Stromkreise abzuschalten. Es ermöglicht auch eine bewegungsgesteuerte Beleuchtung und ein automatisches Öffnen von Toren“, sagt Michal Ježek. All diese Systemfunktionen können mit der MyJABLOTRON-App problemlos aus der Ferne gesteuert werden.

Das Alarmsystem JABLOTRON 100+ erlaubt auch eine Schaltung von Geräten zu definierten Zeiten. Als Beispiel kann hier ein Swimmingpool im Hotel genannt werden. Für die Reinhaltung des Wassers ist es notwendig, einen Filter in festen Intervallen einzuschalten - unser System kümmert sich darum. Das gleiche gilt für die Bewässerung des Rasens an bis zu vier konkreten Tageszeiten.

Trotz seiner Komplexität ist die Installation und Einstellung der JABLOTRON 100+ ein Kinderspiel für die Monteure. Ein wunderbarer Helfer ist die Software F-link, mit der das Alarmsystem genau auf die Bedürfnisse des Kunden eingestellt und vollständig mit allen Peripheriegeräten in das System integriert werden kann. Die Software erlaubt unter anderem  die Einstellung eines Tages-/Nachtprogramms, das auf dem astronomischen Kalender basiert und anhand der GPS-Koordinaten den Sonnenauf- und untergang am jeweiligen Ort genau kennt. Dadurch werden die Zufahrtswege in die Firma genau zur richtigen Zeit beleuchtet.

Zurück