Header PS Videoüberwachung 01

Erster hochempfindlicher CMOS-Bildsensor für Kfz-Kameras

  • Video-Überwachungstechnik

Sony gab gestern die Markteinführung eines neuen CMOS-Bildsensors mit 2,45 Megapixel, des IMX390CQV Type 1/2.7, für Kraftfahrzeugkameras bekannt. Sony wird im Mai 2017 mit dem Versand von Mustern beginnen.

CMOS-Bildsensor
Der CMOS-Bildsensor IMX390CQV für Kraftfahrzeugkameras

Dieser Bildsensor ist sowohl mit einer Funktion zur Verminderung des LED-Flackerns ausgestattet, die bei der Aufnahme von LED-Zeichen und Verkehrssignalen das Flackern reduziert, als auch mit einer HDR-Funktion, die Aufnahmen mit hohem Dynamikbereich von 120 dB machen kann.

SISS0140 2 L

Der IMX390CQV kann als branchenweit erster gleichzeitig das LED-Flackern vermindern und mit HDR aufnehmen – möglich gemacht durch Sony´s originäre Pixel-Struktur und Belichtungsmethode. Er bietet zudem eine hohe Empfindlichkeit, die selbst bei Lichtbedingungen von lediglich 0,1 lx, was dem Mondlicht entspricht, Farbbilder hoher Qualität zu liefern vermag.

In den letzten Jahren wurden LEDs weithin für Verkehrszeichen und Signale, aber auch für Fahrzeugkomponenten wie Frontscheinwerfer und Bremslichter eingesetzt. Ein weiterer Trend war, dass Auto-Kameras in der Lage sein mussten, Bilder mit einem hohen Dynamikbereich zu erfassen, und das auch in Situationen mit extremen Kontrastverhältnissen, zum Beispiel beim Einfahren in Tunnels oder deren Verlassen bei Tageslicht.

Um damit umzugehen, setzt dieser Bildsensor sowohl die LED-Flacker-Minderung als auch HDR-Funktionen gleichzeitig ein und sorgt so für eine genauere Erkennung in unterschiedlichen Verkehrsumgebungen der realen Welt, mit denen die Fahrer konfrontiert werden.

Es ist geplant, dass der IMX390CQV noch in diesem Geschäftsjahr die Anforderungen der Zuverlässigkeitstests von Automotive-Elektronik-Komponenten nach AEC-Q100 Grade 2 erfüllt. Außerdem führt Sony mit diesem neuen Produkt einen Entwicklungsprozess ein, der mit den Automobil-Standards für funktionale Sicherheit ISO26262 konform ist und ein hohes Design-Qualitätsniveau für ein Automotive-Produkt gewährleistet.

Der neue Sensor genügt auch den Anforderungen für funktionale Sicherheit nach ASIL C. Durch Konformität mit diesen Normen und Qualitätsanforderungen für Automobilkomponenten ist dieses Erzeugnis bereit zum Einsatz in Überwachungskameras (FSC, Forward-Sensing Camera) für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS) sowie Kameras für Erkennungssysteme (Camera Monitoring Systems, CMS), die Personen und Hindernisse auf einem fahrzeuginternen Monitor deutlich sichtbar darstellen – eine Anwendung, der als Ersatz für bisherige Rückspiegel ein hohes Wachstum vorausgesagt wird.

Weitere Informationen: Videobeispiel einer LED-Flackerreduzierung und Videos von Vergleichsbeispielen: Gleichzeitige LED-Flackerminderung und HDR-Funktionen