Studien

12.08.2019 Studien

Die geschäftlichen Beziehungen zwischen privaten Sicherheitsdienstleistern und deren Kunden werden sich grundlegend verändern. Dies belegt eine Studie des Institutes für Wirtschaftsschutz und Sicherheitsforschung (IWiS), die jetzt der Öffentlichkeit vorgelegt wird. Die Befragungen von Nutzern und Anbietern privater Sicherheitsdienstleistungen hat ergeben, dass die bisher geübte Praxis, Dienstleistungen nach Personalstunden zu bezahlen, den Anforderungen der Zukunft nicht mehr gerecht wird. Vertreter beider Seiten, die zu ihrer Einschätzung und künftigen Praxis befragt wurden, gehen davon aus, dass der Paradigmenwechsel darauf hinausläuft, Sicherheit in der Zukunft „im Paket einzukaufen.“

TAGS: Studie, Sicherheitsdienstleistung, Wirtschaftsschutz, Sicherheitsforschung

21.06.2018 Studien

Der Berliner Sicherheitsfacherrichter Schlentzek und Kühn hat gemeinsam mit dem Sulzburger Brandschutzspezialisten Hekatron und Trendforschern des 2b Ahead Thinktank die Trendstudie „Smart Building 2030: Geschäftsmodelle in der Sicherheitstechnik der Zukunft“ herausgegeben. Die Studie prognostiziert große Umwälzungen in zukünftigen Smart Buildings, die auch die Geschäftsmodelle von Sicherheitsanbietern deutlich verändern.

TAGS: Trendstudie, Smart Building