Prävention

18.05.2018 Prävention

Thilo Ohrmundt darf Briefbomben bauen und sprengen. Das tut er auch regelmäßig mit staatlicher Genehmigung in seinen Seminaren und Fortbildungen. Sein Unternehmen Diseo ist seit 1994 darauf spezialisiert, Mitarbeiter in Unternehmen sowie gefährdete Privatpersonen zu qualifizieren, mit dieser Gefährdung umzugehen. Diseo begleitet auch Unternehmen dabei, das Risiko für Briefbombenanschläge zu analysieren und, je nach Gefährdungsstufe, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Mit der SI sprach Thilo Ohrmundt über die aktuelle Bedrohungslage, wie seine Checkliste Sicherheitsbeauftragten hilft, Risiken zu bewerten und warum jeder Einzelne und jedes Unternehmen gefährdet sein kann.

TAGS: Briefbomben, Risikobewertung, Gefahrenpotential, Diseo

24.04.2018 Prävention

Die bis zum Oktober 2017 letzte Fassung der DIN 77200 wurde im Mai 2008 herausgegeben. Nachdem nun in diesem Jahr eine Änderung der Bewachungsverordnung (BewachV) vorgenommen wurde, in welcher leider die vollkommen unzureichenden Mindestversicherungssummen gemäß § 6 nicht angepasst wurden, bestand die Hoffnung, dass die neue DIN 77200-1 die Vorgaben zum Versicherungsschutz auf ein zeitgemäßes Niveau anhebt. Vorlage hätte dafür der im März 2016 vom BDSW verabschiedete Mindeststandard sein können. Diese Chance wurde leider vertan. Weder ist es nachvollziehbar, weshalb nun neben den Mindestversicherungssummen gemäß § 6 BewachV und dem Mindeststandard des BDSW noch ein dritter, von beiden abweichender Standard in den Markt gebracht wird. Wesentliche Mängel der vorigen DIN werden nicht beseitigt, sondern fortgeschrieben. Auch erschließt sich das Vorgehen nicht, wenn man sich die einzelnen Positionen ansieht, die von dem Mindeststandard des BDSW abweichen, denn diese stellen weder Verbesserungen, noch Weiterentwicklungen dar. Vielmehr sind sie im Einzelfall nicht anwendbar oder unvollständig und der Zweck der Regelungen, nämlich Auftraggebern wie Sicherheitsdienstleistern eine gleichermaßen belastbare Basis für den sinnvollen Versicherungsschutz vorzugeben wird in wesentlichen Punkten nicht erreicht.

TAGS: Versicherungsschutz, Bewachungsunternehmen, ATLAS

12.12.2017 Prävention

Die Schüsse aus dem Mandala Bay Hotel in Paradise bei Las Vegas haben eine ziemlich ratlose Fachwelt hinterlassen. Stephen Paddock, der am 1. Oktober dieses Jahres mindestens 58 Besucher eines Musikfestivals erschoss und mindestens 527 weitere verletzte, passt nach dem bisher bekannten Ermittlungsstand in kein Täter-Schema. Im großen Pflichtenheft für Veranstaltungssicherheit ist ein neues Kapitel aufgeschlagen worden.

TAGS: Veranstaltungsschutz, Eventsicherheit, Ordnungsdienst, Großveranstaltungen

27.07.2017 Prävention

Spätestens seit den Anschlägen in Nizza und auf dem Breitscheider Platz in Berlin stehen Verantwortliche vor der Aufgabe, Veranstaltungen im öffentlichen Raum vor terroristischen Angriffen mit schweren Fahrzeugen zu schützen.

TAGS: BETAFENCE DEUTSCHLAND GMBH, TERRORISMUSPRÄVENTION, ANTI-TERROR-BARRIERE TERRABLOCK XL

15.05.2017 Prävention

Bundesweit ereigneten sich gemäß der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik im vergangenen Jahr rd. 193.500 Gewalttaten (+ 6,7 %). Dabei wirkt sich jedes einzelne Delikt nicht nur auf die objektive Sicherheit aus, sondern beeinflusst speziell auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Bürger.

TAGS: KÖTTER UNTERNEHMENSGRUPPE, TERAPON CONSULTING GMB, GEWALTPRÄVENTION