Allgemeines

15.03.2019 Allgemeines

 „Alle reden vom Wetter. Wir nicht.“ So warb ab Herbst 1966 die damalige Deutsche Bundesbahn. Was die pfiffigen Werbetexter nicht voraussehen konnten, ein halbes Jahrhundert später reden alle vom Wetter, auch die Bahn. „Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen wegen der anhaltenden Hitze mit Einschränkungen rechnen“, ließ im August das „Handelsblatt“ seine Leser wissen. Es war eben ein extremer Sommer. Und fast zur gleichen Zeit bereitete das Sturmtief „Nadine“ – sozusagen als Kehrseite derselben Medaille – dem Schienenverkehr große Probleme. Tausende Reisende mussten teilweise die ganze Nacht auf Bahnhöfen ausharren. Die Bahn gehört zu Recht zur kritischen Infrastruktur, der Blick aufs Wetter ist in diesem Falle weit mehr als Thema eines belanglosen Smalltalks.

TAGS: Hitzewelle, Klimawandel, Kritische Infrastrukturen

14.12.2018 Allgemeines

„Security in Motion“ - allein der Titel hatte bereits großes Interesse geweckt. Mehr noch aber machte die Zusammenstellung der sehr unterschiedlichen Themen neugierig. Ebenso kurzweilig wie fachlich kompetent präsentiert von Referenten wie dem italienischen Extrembergsteiger Reinhold Messner. Im Mittelpunkt: die Vielschichtigkeit und Wandelbarkeit von Risiken und Sicherheitsbedürfnissen.

TAGS: Risikomanagement, Reinhold Messner,

22.11.2018 Allgemeines

Jeder kann Zeuge eines schweren Unfalls oder einer Gewalttat werden. Solche Erlebnisse sind nicht selten ein Einschnitt in die Psyche eines Menschen . Aber auch Bedrohungen, tägliche Angriffe und verletzende Beleidigungen können tiefe Spuren im Seelenleben eines Menschen hinterlassen. Eine Rangliste der Berufe, die solchen Belastungen besonders ausgesetzt sind, gibt es offensichtlich nicht. Gemeinhin bekannt ist, dass Polizei, Feuerwehr und medizinische Ersthelfer ganz oben auf der Skala stehen. Genauso ist unbestritten, dass täglich Menschen, die im Führerstand von Schienenfahrzeugen stehen, mit Suiziden konfrontiert werden, unbedingt dazu hinzuzurechnen sind. Aber wie sieht es mit den Mitarbeitern der privaten Dienstleister aus?

TAGS: PTBS, Bedrohung,

18.10.2018 Allgemeines

Social Media seien für die Wirtschaft gleichermaßen „Segen und Fluch“, sagt Volker Wagner, seines Zeichens Bundesvorsitzender der Allianz für die Sicherheit in der Wirtschaft (ASW). Das seien zwei Seiten einer Medaille, so Wagner. Dabei scheint der Fluch bisweilen größer als der Segen. Der ASW-Chef ergänzt, dass ihm Fälle bekannt seien, bei denen Mitarbeiter eines Unternehmens, die in innovativen Projekten tätig sind, über Social Media Informationen preisgegeben hätten, aus denen die Wettbewerber Vorteil ziehen konnten. Und die Gefahren nehmen zu.

TAGS: Social Media, internetbasierte Dienste,

18.10.2018 Allgemeines

„Für den Deliktsbereich der Wirtschaftskriminalität gibt es keine Legaldefinition“, stellt das Bundeskriminalamtes (BKA) recht illusionslos auf einer Website zu diesem Thema fest. Trotz des Definitionsdefizites konstatiert die oberste Kripo-Behörde ein paar Zeilen weiter: „Delikte der Wirtschaftskriminalität verursachen regelmäßig einen Großteil des Gesamtschadensvolumens aller in der Polizeilichen Kriminalstatistik erfassten Straftaten, was ihre erheblichen Auswirkungen unterstreicht.“ Zu diesem weiten und bunten Feld doloser Handlungen zählen Kapitalanlage-/Kreditbetrug, Korruption/Bestechlichkeit, Begünstigung, Betrug, Untreue, Diebstahl, Unterschlagung, Datenmissbrauch oder Geldwäsche.

TAGS: Forensik, Wirtschaftsdelikte

18.09.2018 Allgemeines

Im militärischen Bereich steht der Gattungsbegriff längst für eine ebenso zielsichere wie heimtückische Waffe: Die Drohne oder UAV, unbemanntes Luftfahrzeug (englisch: unmanned aerial vehicle). Ihr ziviler Namensvetter unterscheidet sich ganz wesentlich in Bauart und Größe. Trotzdem sehen Skeptiker in ihr schon heute die gefährliche kleine Schwester. Für die Masse der bodenständigen Hobbypiloten sind die Fluggeräte mit vier, sechs oder acht Rotoren ein nettes, manchmal teures Freizeitvergnügen. Andere wiederum preisen - völlig zu Recht - ihre segensreichen Vorteile für Sicherheit und Wirtschaft. Längst ist klar, dass ein Abwägen des Für und Wider dieser Fluggeräte keinen Sinn macht. Es ist ein wenig wie beim Auto. Nur weil ein Bankräuber ein solches zur Tatbegehung benutzt, kann man es nicht verbieten. Schließlich nutzt auch die Polizei, die ihn verfolgt, ein Auto. Allerdings - und dann genug der Metapher - wird es auch nicht sehr viel bringen, rund um die Bank Verkehrsschilder aufzustellen, die ein Tempolimit vorschreiben. Wie also dem Missbrauch des propellerbestückten Spielzeuges präventiv einen Riegel vorschieben?

TAGS: Drohnen, Risiken,

23.08.2018 Allgemeines

Pro Jahr werden in Deutschland Waren im Wert von 1,3 Milliarden Euro aus rund 26.000 Lastwagen gestohlen. Das geht aus einer erstmals erstellten Berechnung mehrerer Wirtschaftsverbände unter Beteiligung des Bundesverbands Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) hervor. Das ist leider noch nicht die ganze Wahrheit. Eine qualifizierte Schätzung der „Arbeitsgemeinschaft Diebstahlprävention in Güterverkehr und Logistik“ beziffert den wirtschaftlichen Schaden für den Verbraucher im Jahr 2016 auf 2,2 Milliarden Euro. Die Differenz von 900 Millionen Euro entsteht durch Schäden, die aus Konventionalstrafen für Lieferverzögerungen, Reparaturkosten sowie Umsatzeinbußen und Produktionsausfällen bei den eigentlichen Abnehmern resultieren. Eine Dimension, die es zwingend erforderlich macht, das Thema Sicherheit in der Logistik bei allen Beteiligten ganz oben auf die Tagesordnung zu setzen.

TAGS: Logistik, Schadenssummen, Schadenverhütung

26.07.2018 Allgemeines

Seit dem 1. August 2017 testet die Bundespolizei am Bahnhof Berlin Südkreuz den Einsatz automatisierter Gesichtserkennungssysteme unter Echtzeitbedingungen. Für den Test kommen Kameras zum Einsatz, die auch sonst auf Bahnhöfen zu finden sind und es werden drei Systeme parallel getestet. So zeigt das nicht ganz unumstrittene Projekt, was derzeit technisch im Bereich automatische Gesichtserkennung möglich ist. Wie sich der Markt entwickelt und was in den kommenden Jahren für Facherrichter wichtig wird, darüber sprach die Sicherheitspraxis mit verschiedenen Herstellern. Der Beitrag wagt außerdem eine Prognose, welche Marktchancen, die neue Datenschutzgrundverordnung bringen kann.

TAGS: Videoüberwachung, Gesichtserkennung, Datenschutz

21.06.2018 Allgemeines

Die chemische Industrie, und darunter besonders die pharmazeutische ist nicht ohne Grund ein Teil der kritischen Infrastruktur. Zum einen hat sie die Aufgabe, in einem ganz erheblichen Maße die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu gewährleisten, zum anderen bedeuten in diesem Wirtschaftszweig Unfälle, aber auch kriminelle Angriffe eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Volksgesundheit. Die Sicherheitsstrategie der Branche muss zwangsläufig alle Teile umfassen, die sonst in Security, Safety und Compliance unterteilt werden.

TAGS: Fälschung, Diebstahl, Korruption, Pharma

21.06.2018 Allgemeines

Das Thema Drohnen – der fachsprachlich: unmanned aerial vehicle, UAV – bleibt brisant. Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA untersucht gegenwärtig einen Vorfall, bei dem eine Drohne direkt über einer Passagiermaschine der Frontier Airlines geflogen war, die sich im Anflug auf den McCarran International Airport in Las Vegas befand. Das Fluggerät war losgeschickt worden, die Maschine aus einer besonders ungewöhnlichen Perspektive zu filmen. Der Videoclip wurde Anfang Februar veröffentlicht, der Zeitpunkt des Vorfalls jedoch nicht genannt. Die Ermittlungsbehörde wertet die Aktion eines mutmaßlichen „Aircraft Spotters“ keineswegs als Kavaliersdelikt.

TAGS: Drohnen, Luftsicherheit

24.04.2018 Allgemeines

Die bis zum Oktober 2017 letzte Fassung der DIN 77200 wurde im Mai 2008 herausgegeben. Nachdem nun in diesem Jahr eine Änderung der Bewachungsverordnung (BewachV) vorgenommen wurde, in welcher leider die vollkommen unzureichenden Mindestversicherungssummen gemäß § 6 nicht angepasst wurden, bestand die Hoffnung, dass die neue DIN 77200-1 die Vorgaben zum Versicherungsschutz auf ein zeitgemäßes Niveau anhebt. Vorlage hätte dafür der im März 2016 vom BDSW verabschiedete Mindeststandard sein können. Diese Chance wurde leider vertan. Weder ist es nachvollziehbar, weshalb nun neben den Mindestversicherungssummen gemäß § 6 BewachV und dem Mindeststandard des BDSW noch ein dritter, von beiden abweichender Standard in den Markt gebracht wird. Wesentliche Mängel der vorigen DIN werden nicht beseitigt, sondern fortgeschrieben. Auch erschließt sich das Vorgehen nicht, wenn man sich die einzelnen Positionen ansieht, die von dem Mindeststandard des BDSW abweichen, denn diese stellen weder Verbesserungen, noch Weiterentwicklungen dar. Vielmehr sind sie im Einzelfall nicht anwendbar oder unvollständig und der Zweck der Regelungen, nämlich Auftraggebern wie Sicherheitsdienstleistern eine gleichermaßen belastbare Basis für den sinnvollen Versicherungsschutz vorzugeben wird in wesentlichen Punkten nicht erreicht.

TAGS: Versicherungsschutz, Bewachungsunternehmen, ATLAS

28.03.2018 Allgemeines

Aufschneider, Wichtigtuer, Hochstapler, die deutsche Sprache hat viele Adjektive für einen gewissen Menschenschlag, der leider das Potenzial zu besitzen scheint, sich überproportional auszubreiten. Für gewöhnlich macht man einen großen Bogen um solche Zeitgenossen. Das scheint im Zeitalter eines Donald Trump allerdings zunehmend schwieriger. Die negativen Charaktereigenschaften haben sich sogar inzwischen als Erfolgsmodell in einem gewissen Maße etabliert. Darin liegt eine wachsende Herausforderung für Unternehmer, Personaler, Sicherheitsverantwortliche und andere aus der großen Gruppe derer, die Angriffe abzuwehren haben. Sie müssen einen klaren Kopf behalten, wenn bei Gesprächen oder Kontrollen geschummelt, getrickst, geflunkert oder gar handfest betrogen wird. Sich dagegen zu wappnen ist oftmals ohne professionellen Beistand gar nicht hinreichend möglich. Die Hamburger Profilerin Sabrina Rizzo gewährte SECURITY insight einen Einblick in die Suche nach der Lüge.

TAGS: Körpersprache, Mikromimik

20.02.2018 Allgemeines

„Security-Mitarbeiter bringen Flüchtlinge in Prostitution“, lautet eine der jüngsten, vom ZDF produzierten Negativschlagzeilen die die Sicherheitsbranche treffen. Die Meldungen zu den reißerisch aufgemachten TV-Enthüllungen über Zuhälterei in Berliner Flüchtlingsunterkünften blieben meist im Konjunktiv. Greifbare Ermittlungsergebnisse lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Von der zuständigen Senatsverwaltung heißt es: „Nach wie vor gibt es keine Indizien für organisierte Prostitution in der Unterkunft.“ Eines wird jedoch hier wieder einmal deutlich: Das Bild, das die breite Öffentlichkeit von der privaten Sicherheitswirtschaft haben soll, wird von den Medien bestimmt. Und das ist nicht das beste. Aber ist es auch realistisch? Eine Spurensuche.

TAGS: Unsachlichkeit, Presse,

20.02.2018 Allgemeines

Christian Vogt, Leiter Unternehmenssicherheit beim Erntemaschinenhersteller Claas und Vorsitzender der ASW in Nordrhein-Westfalen, im Gespräch mit Peter Niggl über die veränderte Bedrohungslage

TAGS: Risiko, Unternehmenssicherheit, Christian Vogt

24.11.2017 Allgemeines

Das Gesundheitswesen zählt zur kritischen Infrastruktur. Aus gutem Grund! Nicht zuletzt deshalb ist die IT-Sicherheit der Krankenhäuser und Kliniken in aller Munde. Aber diese Sicherheit kostet Geld. Um die Finanzmittel an anderer Stelle einzusparen, scheint manche Krankenhaus-Leitung riskante Entscheidungen nicht zu scheuen.

TAGS: Gesundheitswesen, Sicherheitskonzept, Infrastruktur

24.11.2017 Allgemeines

„Safety steht für Unfallvermeidung, Security für Kriminalprävention“, so die einfache und einleuchtende Formel des TÜV Nord für die beiden Aspekte der Sicherheit. Der Feuerlöscher muss an der richtigen Stelle hängen, das ist Safety; das Werktor muss nachts verschlossen sein, das ist Security. Besser scheint es aber in diesem Fall, in der Vergangenheitsform zu sprechen, denn die organisatorische Trennung der beiden – nur in der englischen Sprache zu unterscheidenden – Sicherheitsbegriffe hat sich in der Praxis überlebt. Heute ist vor allem die Frage zu klären, ob beide Aufgabenfelder administrativ zusammengefasst werden sollen oder sogar müssen.

TAGS: Unfallvermeidung, Kriminalprävention, Flugsicherheit

27.10.2017 Allgemeines

Es werde sich „die Rolle des Corporate Security Officers (CSO) im Unternehmen radikal verändern“, prognostizierten im Jahr 2015 die Verfasser eines „Kompetenzatlasses“ für die kommenden Jahre. Die Feststellung, dass sich der Aufgabenbereich eines Sicherheitsverantwortlichen – hier vornehmlich die für Konzerne – drastisch verändert, wird kaum jemand, der die Materie kennt, anzweifeln. Es bleibt aber das große „wie“, das über diesem Axiom schwebt. Gerade auf diese Frage Antworten zu finden wäre eine wissenschaftlich höchst verdienstvolle Aufgabe.

TAGS: Sicherheitsmanagement, Compliance, Corporate Security

22.09.2017 Allgemeines

Erfolgreich simulierte Hackerangriffe zeigen die Verletzbarkeit von Frachtern und Luxuslinern

TAGS: Maritime Sicherheit, Hackerangriffe, Supply Chain Security

22.09.2017 Allgemeines

Im öffentlichen Personenverkehr gibt es gute Ansätze, aber kein schlüssiges Konzept

TAGS: Personenverkehr, Sicherheitsdienstleister, Fahndungshilfe

24.08.2017 Allgemeines

Stephan Mayer im Gespräch mit Peter Niggl über Gefahren von Cyberattacken und konsequentere Maßnahmen bei Straftaten mittels des Internets.

TAGS: Sicherheitspolitik, Stephan Mayer, IT-Sicherheit

08.06.2017 Allgemeines

Geschäftsanbahnungsreise der Exportinitiative „Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen“ für deutsche zivile Sicherheitsunternehmen im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU vom 19. bis 23. Juni 2017 nach Kanada.

TAGS: EXPORTINITIATIVE ZIVILE SICHERHEITSTECHNOLOGIEN UND -DIENSTLEISTUNGEN, BMWI-MARKTERSCHLIESSUNGSPROGRAMM FÜR KMU, KANADA, IXPOS

17.05.2017 Allgemeines

SECURITY insight sprach mit ArgosGuard-Gründer René Helbig über seine transportable Videoüberwachung.

TAGS: VIDEOFERNÜBERWACHUNG, VIDEO-ÜBERWACHUNGSTECHNIK, ARGOSGUARD

18.04.2017 Allgemeines

FM Global, einer der weltweit führenden Industriesachversicherer, verzeichnet 2016 als weiteres sehr erfolgreiches Jahr. Das Unternehmen meldet eine Verbesserung der Schaden-Kosten-Quote auf 83,2 Prozent gegenüber 85,3 Prozent im Vorjahr.

TAGS: FM GLOBAL, INDUSTRIESACHVERSICHERUNGEN

22.12.2016 Allgemeines

Nicht nur Terrorismus ist eine Bedrohung für die Unternehmen – über die Vielschichtigkeit der Gefahren sprach Peter Niggl mit dem stellvertretenden Chefredakteur des ZDF Elmar Theveßen.

TAGS: SPITZENGESPRÄCH, TERRORISMUS, EXTREMISMUS

09.11.2016 Allgemeines

Die Volkswagen Konzern Sicherheit hat den Outstanding Security Performance Award (OSPA) in der Kategorie „Herausragende Sicherheitspartnerschaft“ gewonnen. Die Internationale Auszeichnung wurde am 09. November 2016 in Berlin verliehen.

TAGS: VOLKSWAGEN, OUTSTANDING SECURITY PERFORMANCE AWARDS (OSPAS)

09.08.2016 Allgemeines

Hans-Günter Laukat über Geschäftsreisen in Krisengebiete, Auswahlkriterien für Sicherheits-Dienstleister und die Auditierung von Zulieferern.

TAGS: CYBERANGRIFFE, GESCHÄFTSREISENDE IN KRISEN- UND RISIKOREGIONEN, AUDITIERUNG VON ZULIEFERERN

09.08.2016 Allgemeines

Welches Risiko ist für ein Unternehmen akzeptabel? Wie wirksam sind Sicherheitsmaßnahmen? Und wann ist ein Sicherheitsmanager revisionssicher unterwegs? Die Regeln der guten Unternehmensführung geben die Grundzüge eines Kontrollsystems wieder. Hinter dem englischen „Controlling“ (Steuerung) verbirgt sich weit mehr als nur die Wirksamkeitskontrolle von Maßnahmen. Die Autoren zeigen, wie der sichere Zustand eines Unternehmens – ob in der Industrie oder auch im Finanzsektor – messbar, nachverfolgbar und somit steuerbar gemacht werden kann.

TAGS: CONTROLLINGSYSTEME

09.08.2016 Allgemeines

Sachverstand so weit das Auge reicht: für Waffentechnik, für „Dienstleistung und Sicherheit“ (wahlweise auch für „Sicherheitsdienstleistung“), für sichere Events oder für Gerichtsgutachten. Ziemlich inflationär vermehren sich in der Sicherheitsbranche momentan die Sachverständigen. Zumindest in der selektiven Wahrnehmung. Für die Wahrnehmung anderer ist aber interessant: Ist jeder Sachverständige auch tatsächlich sachverständig? Und wenn – wodurch unterscheiden sie sich?

TAGS: SICHERHEITSDIENSTLEISTER, SACHVERSTÄNDIGE

08.08.2016 Allgemeines

Dr. Dirk Grabowski im Gespräch über die vielfältigen Möglichkeiten zur Unterstützung deutscher Sicherheitsunternehmen im Rahmen der industriepolitischen Konzeption „Zukunftsmarkt zivile Sicherheit“ des BMWi.

TAGS: EXPORTINITIATIVE ZIVILE SICHERHEITSTECHNOLOGIEN UND -DIENSTLEISTUNGEN, BMWI

08.08.2016 Allgemeines

Die Corporate Security muss sich nicht nur dem betriebsinternen Wettbewerb um Sicherheitsfunktionen stellen, sondern ihren Nutzen gegenüber dem Vorstand in Zahlen ausdrücken.

TAGS: UNTERNEHMENSSICHERHEIT

08.08.2016 Allgemeines

Angesichts einer prekären Bedrohungslage legte Lothar-Günther Buchheim in „Das Boot“ seiner Romanfigur Kaleun den Ausspruch in den Mund: „Jetzt wird‘s psychologisch, meine Herren!“ Das ist freilich nicht auf die Welt unter dem Meeresspiegel begrenzt. Auch der Unternehmenssicherheit kann man sich mit dem Blick durch die psychologische Brille nähern – was ebenso selten geschieht, wie es schade ist, dass die Sicherheitsbranche vor allem gekennzeichnet ist durch sich rasant entwickelnde Hochtechnologie, mathematische Gesetze der Logik und die binäre Eindeutigkeit von Nullen und Einsen.

TAGS: UNTERNEHMENSSICHERHEIT