Aktuelle Meldungen

Mehr Sicherheit gibt es nicht umsonst. Neue Schließ- oder Rettungswegtechnik verschlingt erst einmal viel Geld und bringt hinterher keinen einzigen Euro zusätzlich in die Kasse. Investitionen im Bereich Sicherheitstechnik werden daher von Unternehmen oder öffentlichen Trägern immer noch zu häufig in Frage gestellt. Warum es sinnvoll ist, dennoch den Sicherheitslevel zu erhöhen und wie diese Extrakosten zu einem finanziellen Mehrwert werden können – vor dieser Frage stehen die verantwortlichen Sicherheitsfachkräfte regelmäßig. Doch darauf gibt es eine Antwort. Die IT-Sicherheit ist bereits auf dem richtigen Weg. Parallel dazu eröffnen neue digitale Sicherheitssysteme von Herstellern wie ASSA ABLOY völlig andere Möglichkeiten.

11.09.2019 Allgemeines, Aus den Unternehmen

Durch die Musterverwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV-TB) sind im Jahr 2016 die Bauregellisten des DIBt ersetzt worden. Die MVV-TB ist ein rechtlich unverbindliches Muster des DIBt. Zu ihrer Wirksamkeit ist die Umsetzung in den jeweiligen Bundesländern erforderlich. Diese Umsetzung ist in der Zwischenzeit noch nicht in allen, wenngleich in den meisten Bundesländern erfolgt. Dies obwohl sich nunmehr bereits eine Überarbeitung der MVV-TB im europäischen Notifizierungsverfahren befindet.

11.09.2019 Recht & Richtlinien, Versicherung & Haftung

Wie hat sich der Markt für Sicherheitstechnik entwickelt und welche Herausforderungen stellen sich gegenwärtig und in Zukunft? Darüber sprach SicherheitsPraxis mit Peter Krapp, Geschäftsführer des Fachverbands Sicherheit und der Arbeitsgemeinschaft Errichter & Planer im ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.

11.09.2019 Aus den Verbänden

Aus den Verbänden

Sicherheitstechnik in Deutschland  auf gutem Weg und vor großen Herausforderungen

11.09.2019 Aus den Verbänden

Wie hat sich der Markt für Sicherheitstechnik entwickelt und welche Herausforderungen stellen sich gegenwärtig und in Zukunft? Darüber sprach SicherheitsPraxis mit Peter Krapp, Geschäftsführer des Fachverbands Sicherheit und der Arbeitsgemeinschaft Errichter & Planer im ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.

Informationssicherheit braucht Experten

12.08.2019 Aus den Verbänden

Viele Unternehmen sind inzwischen zu der Erkenntnis gelangt, dass Informationssicherheit eine notwendige Voraussetzung dafür ist, die Vorteile der Digitalisierung möglichst gewinnbringend nutzen zu können. Schwer tun sich viele Anwender jedoch damit, entsprechende IT-Sicherheitsmaßnahmen und -prozesse zu planen und strukturiert umzusetzen. Viele Unternehmen und Behörden benötigen daher qualifizierte Beratungsleistungen für ihre Sicherheitsprozesse. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) reagiert auf diesen Bedarf und bietet ab sofort eine neue Personenzertifizierung zum IT-Grundschutz-Berater an.

50jähriges ASW-BW-Verbandsjubiläum

12.08.2019 Aus den Verbänden

Der älteste und größte ASW-Landesverband feierte ein halbes Jahrhundert Verbandsgeschichte. Seine Mitglieder, Repräsentanten der Sicherheitsbehörden, der Verbände und der Politik gaben sich am 21.03.19 ein Stelldichein im Kongresszentrum auf der Landesmesse Stuttgart. Umrahmt von der Verleihung des „Sicherheitspreises Baden-Württemberg“ und der 51. Ordentlichen ASW-BW-Mitgliederversammlung, eingebettet in die 20. „eltefa“-Messe mit dem Themenpark „Sicherheit“ und eigenem Messestand wurde auf fünf Jahrzehnte lebhafte Verbandsgeschichte zurückgeblickt und auf die immer größere Bedeutung der öffentlichen und privaten Sicherheit vorausgeschaut.  

Aus den Unternehmen

Veraltete Sicherheitstechnik – eine unterschätzte wirtschaftliche Gefahr

11.09.2019 Aus den Unternehmen

Mehr Sicherheit gibt es nicht umsonst. Neue Schließ- oder Rettungswegtechnik verschlingt erst einmal viel Geld und bringt hinterher keinen einzigen Euro zusätzlich in die Kasse. Investitionen im Bereich Sicherheitstechnik werden daher von Unternehmen oder öffentlichen Trägern immer noch zu häufig in Frage gestellt. Warum es sinnvoll ist, dennoch den Sicherheitslevel zu erhöhen und wie diese Extrakosten zu einem finanziellen Mehrwert werden können – vor dieser Frage stehen die verantwortlichen Sicherheitsfachkräfte regelmäßig. Doch darauf gibt es eine Antwort. Die IT-Sicherheit ist bereits auf dem richtigen Weg. Parallel dazu eröffnen neue digitale Sicherheitssysteme von Herstellern wie ASSA ABLOY völlig andere Möglichkeiten.

Erstmals über 230 Auszubildende

14.08.2019 Aus den Unternehmen

Fachkräftesicherung aus eigener Kraft: Hierfür macht sich die Dienstleistungsgruppe KÖTTER Services weiter stark. Zum neuen Ausbildungsjahr starten bundesweit mehr als 80 Nachwuchskräfte in acht Berufen bei dem Familienunternehmen, davon rund 25 allein im Ruhrgebiet. Gleichzeitig steigt die Gesamt-Auszubilden­denzahl damit auf über 230. Und die Ausbildungsbetriebe bieten bundesweit weitere offene Stellen an.

Paradigmenwechsel im Verhältnis von Kunden und Sicherheitsdienstleistern

12.08.2019 Aus den Unternehmen

Die geschäftlichen Beziehungen zwischen privaten Sicherheitsdienstleistern und deren Kunden werden sich grundlegend verändern. Dies belegt eine Studie des Institutes für Wirtschaftsschutz und Sicherheitsforschung (IWiS), die jetzt der Öffentlichkeit vorgelegt wird. Die Befragungen von Nutzern und Anbietern privater Sicherheitsdienstleistungen hat ergeben, dass die bisher geübte Praxis, Dienstleistungen nach Personalstunden zu bezahlen, den Anforderungen der Zukunft nicht mehr gerecht wird. Vertreter beider Seiten, die zu ihrer Einschätzung und künftigen Praxis befragt wurden, gehen davon aus, dass der Paradigmenwechsel darauf hinausläuft, Sicherheit in der Zukunft „im Paket einzukaufen.“